Berufe A-Z: Schweißer (m/w/d)

das Berufsbild - kurz erklärt

Bei M2 kannst Du Berufserfahrungen sammeln, die verschiedensten Branchen und Betriebe kennenlernen und Dich weiterentwickeln. Du stehst noch ganz am Anfang Deiner Berufslaufbahn oder möchtest umschulen und bist Dir nicht sicher, welcher Beruf zu Deinen Fähigkeiten passt?

Als kleine Orientierungshilfe stellen wir Dir in unserer Blog-Reihe "Berufe A-Z" in regelmäßigen Abständen verschiedene Berufe kurz vor! 

Schweißer*innen arbeiten in der Regel auf Baustellen oder aber in spezialisierten Betrieben, den Schweißereien. Sie sind darüber hinaus aber auch vor Ort einsetzbar an denkbar unterschiedlichen Stellen wie beispielsweise dem Schlosserhandwerk, dem Werkzeugbau oder sogar der Herstellung von Fahrzeugen. 

Die Grundvoraussetzung für die Ausübung des Schweißerberufs ist selbstverständlich ein handwerkliches Geschick sowie eine generelle körperliche Fitness.

Aber was macht denn nun eigentlich der Schweißer (m/w/d) genau? Schweißer*innen verarbeiten in erster Linie allerlei Metalle oder aber Kunststoffe mittels unterschiedlicher Schweißverfahren. Damit allein ist es jedoch noch nicht getan; Säuberlich müssen im Anschluss beispielsweise noch die Nähte nachgebessert werden. Schweißer*innen sind entscheidend für die Montagearbeit, da sie diejenigen sind, die die einzelne Bauteile zu einer Gesamtheit verbinden. 

Wenn das bereits auf Dich zutrifft und Du Dich für das Handwerk begeisterst, dann wirf doch einfach ein Blick auf unsere Stellenbörse. Hier wirst Du garantiert fündig! 

Diesen Artikel weiterempfehlen: