Maik Neumann (10.11.1973), Geschäftsführer bei der M2 Personal GmbH

"Gespür für Menschen, Wertschätzung und Chancen"

Wie heißt es doch immer so schön? Man wächst mit seinen Aufgaben. Im Falle von Maik Neumann ist das weitaus mehr als nur eine Floskel. Es ist ein Teil seines Werdegangs, seiner Lebensgeschichte. Denn in den vergangenen 16 Jahren hat der heutige Geschäftsführer für den Vertrieb bei M2 Personal GmbH eine tiefgreifende Entwicklung erfahren, die ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist.

Wegen Unzufriedenheit wechselte der gebürtige Weimarer von einer kleinen, inhabergeführten Personaldienstleistungs-Firma zunächst als Vertriebsdisponent in die Ematec GmbH, arbeitete sich dann zum Niederlassungsleiter und schließlich zum Geschäftsführer hoch. „Gerade an den ersten beiden Positionen bin ich extrem gewachsen“, erklärt Neumann. So übernahm er 2003 die in Bedrängnis geratene Niederlassung Pertec Weimar – und verhalf ihr zu nachhaltigem Erfolg. Seither gehört sie zu einer der umsatzstärksten Niederlassungen der Unternehmensgruppe. Auch die Überbrückung der Finanzkrise im Jahr 2009 verlangte ihm so einiges ab. Am Ende zahlte sich die harte Arbeit aus: Das Unternehmen kam verlustfrei durch diese turbulente Zeit!

Heute betreut der Geschäftsführer alle operativen Einheiten – 25 an der Zahl – sowie die Personalbeschaffung. Er führt Gespräche mit seinen Mitarbeitern, erarbeitet Lösungen für Probleme, leitet mögliche Synergien für andere Niederlassungen ab. Schließlich weiß er aus seinen früheren Tätigkeiten ganz genau, wo die täglichen Schwierigkeiten liegen und kann sich dadurch gut in seine Mitstreiter hineinversetzen. Gerade das Unvorhersehbare liebt er: „Das Spannendste an der Tätigkeit ist, dass es keine große Planung geben kann. Jeder Tag, jede Woche, jeder Monat hat neue Überraschungen, die auf einen zukommen, und das macht eine langfristige Planung weitestgehend unmöglich.“ Nach wie vor ist er täglich mit neuen Themen konfrontiert – und das macht auch nach so vielen Jahren noch den großen Reiz aus.

Dass seine Arbeit einige Herausforderungen mit sich bringt – im Tagesgeschäft, aber auch darüber hinaus –, weiß der Familienvater von zwei Kindern nur allzu gut. Mit seinem Arbeitssitz in Erfurt und dem Headoffice der M2 Personal in Köln ist es unumgänglich, dass er regelmäßig „on Tour“ ist – trotz der großen technologischen Fortschritte der letzten Jahre. Hinzu kommen die in ganz Deutschland verstreuten Niederlassungen – das erfordert automatisch eine große Reisebereitschaft. Bei über 100 Übernachtungen außerhalb ist er dabei stets auf die Unterstützung seiner Familie angewiesen.

Bei der Frage, welche drei Fähigkeiten man als Teil der M2 Personal braucht, zögert Maik Neumann keinen Augenblick:

"Ganz Oben steht ein Gespür für Menschen. Das ist der Punkt, der für mich über allem steht."

Auf Rang zwei und drei folgen ein hohes Maß an Geduld – Entscheidungen wollen gut überlegt sein, der Prozess kann sich hinziehen – sowie ein jederzeit offenes Ohr für die Belange der Mitarbeiter.

À propos offenes Ohr: Wertschätzung wird bei der M2 Personal groß geschrieben. Nicht nur im persönlichen Gespräch, sondern vor allem auch durch Gesten erfahren Mitarbeiter regelmäßig, dass sie gesehen, gehört, wertgeschätzt werden. Bei Geburtstagen, Firmenjubiläen, Altersruhestand. Auf der alljährlichen Weihnachtsfeier, beim Sommerfest.

 

„Wir sind uns unserer Mitarbeiter, gerade unserer langjährigen Mitarbeiter, bewusst und freuen uns natürlich auch, dass sie so eine lange Zeit ihres Lebens mit uns gehen – beruflich.“

 

Eine faire, gerechte und wertschätzende Behandlung wirkt sich wiederum positiv auf das Arbeitsklima aus – und die ist bei M2 Personal deutlich spürbar.

Nach 19 Jahren Tätigkeit in der Branche weiß Maik Neumann genau, wie sich die M2 Personal von anderen Personalmanagement-Unternehmen abhebt: „Was uns unterscheidet, ist unsere Spezialisierung. Es gibt keine Niederlassung, die alle Berufsgruppen von A bis Z so bearbeitet. Alle haben Bereiche und Spezialisierungen – und dadurch sind sie eben auch in ihrem Bereich, in ihrer Spezialisierungsrichtung sehr stark.“ Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die besonderen Rahmenbedingungen: flache Hierarchien, sehr individuelle Mitarbeiter und ein familiäres, freundliches Miteinander. Nicht nur auf dem Papier, sondern in der täglichen Praxis gelebt.

Wenn der Geschäftsführer von Zielen spricht, denkt er groß und gemeinschaftlich. „Persönliche Ziele, die ich hatte, habe ich erreicht“, erklärt der Geschäftsführer für den Vertrieb.

Was ihn anspornt, ist das stolze Unternehmensziel: 100 Mio. Euro Umsatz und 40 Niederlassungen. Und alles, was damit verbunden ist: neue Arbeitsplätze, neue Chancen, neue Perspektiven. Für das Unternehmen, vor allem aber für die Mitarbeiter. Ein Ziel, das er wie gewohnt mit voller Kraft angeht.